Service und Support
+49 (0)421-5657270

Dampfluftbefeuchter mit Wärmetauscher der Serie CS-10

Dampfluftbefeuchter mit Wärmetauscher der Serie CS-10
Sauberer und preisgünstiger Dampf aus nicht aufbereitetem Wasser
Die Befeuchter der Serie CS-10 sind Dampfluftbefeuchter mit Wärmetauscher, bei denen der vorhandene Kesseldampf zur Erzeugung eines sauberen Dampfs aus nicht aufbereitetem Wasser verwendet wird. Durch die Verwendung des Dampfs aus einem zentralen Kessel als Wärmequelle kann der Dampf wirtschaftlicher erzeugt werden als mit Elektrizität.

Die Luftbefeuchter der Serie CS-10 bestehen aus einem Wärmetauscher, der sich in einem Wassertank befindet. Durch die Hitze des über den Wärmetauscher einströmenden Dampfs steigt die Temperatur im Wassertank auf den Siedepunkt an. Das Wasser im Tank verdampft und strömt in ein Verteilersystem. Die Dampfbefeuchtung erfolgt in diesem Fall ohne die Gefahr von Auswirkungen durch die für die Wasseraufbereitung erforderlichen Chemikalien.

 


Ionic Bed-Fasern
reduzieren den Wartungsaufwand und steigern die Leistung des Geräts. Beim Einsatz der Fasern lagert sich der Kesselstein auf den Fasern anstatt auf dem Wärmetauscher ab. Hierdurch steigen die Lebensdauer und der Wirkungsgrad des Wärmetauschers.

Verstärkte Konstruktion
der Befeuchtungskammer, des Wärmetauschers, des Kugelmechanismus und der Verteilerrohre sorgen für eine hohe Belastbarkeit und Korrosionsbeständigkeit des Geräts.

In-Line-Schmutzfänger
mit bruchfestem Schmutzsieb filtert nahezu sämtliche Schmutzpartikel aus dem Dampf.

Ein Regelventil der Serie ACV
regelt den Dampffluss im Wärmetauscher. Hierbei kommt das jahrelang bewährte Armstrong-Ventil mit parabolischem Ventilkegel und 19-mm-Hub zum Einsatz.

Sicherheitsmerkmale
schützen vor Beschädigungen beim Eintreten von Fehlern. Das Regelventil ist so konzipiert, dass es bei einem Versagen automatisch geschlossen wird, und die Wasserkammer ist durch einen Überlauf geschützt.

ANMERKUNG: Dieses Produkt ist mit dem Armstrong Temp-R-Drain lieferbar, ein Gerät, das heißes Kondensat und Kaltwasser mischt, um eine Auslasstemperatur bei der Ableitung zu erreichen, die für die direkte Entleerung in ein Abwasserrohrleitungssystem geeignet ist.

 

 

 

 

Produktlösungen

Launch demo modal